14. Science-Dinner: Gebt Afrika zurück, was Afrika gehört – Beitrag zur Raubkunst der Kolonialmächte in Afrika 07.02.2018

Referent: Dr. Lutz Mükke, Journalist, Afrikanist

Dr. Lutz Mükke ist Journalist und Autor. 2017/18 leitete er ein Team von nigerianischen und deutschen
Kollegen, das auf drei Kontinenten monatelang Hintergründe und aktuelle Entwicklungen zum Raub der
berühmten Benin-Bronzen recherchierte. Projektpartner waren u.a. Code for Africa, die Frankfurter
Allgemeine sowie die Leipziger Volkszeitung. Seit 2010 ist Lutz Mükke Herausgeber der internationalen
Journalismus-Zeitschrift/Plattform MESSAGE. Der Diplom Journalist und Afrikanist arbeitete als Reporter in
Kriegsgebieten wie Afghanistan, Südsudan, DR Kongo oder Somalia und war wissenschaftlicher Direktor des
Europäischen Instituts für Journalismus- und Kommunikationsforschung. Seine Spezialthemen sind
Auslandsberichterstattung, Recherche, Narrativer und Medienjournalismus, Kalter Krieg und Medien in Transition. In seinem Buch “Journalisten der Finsternis“ analysiert er ausführlich die gängige Afrika-
Berichterstattung. Im Jahr 2004 erhielt er den Lorenzo Natali Prize für Menschenrechte, 2006 den Otto-
Brenner-Preis für kritischen Journalismus.

Ablauf: 18:00-19:30 Uhr Buffet
20:00-21:30 Vortrag mit anschließender Diskussion
Wir erlauben uns, einen Kostenbeitrag von 20,00€ pro Person zu erheben.
Anmeldung:
Email: info@addis-cafe.de (bevorzugt!)
Mobile: 01735749886

Kommentar verfassen